Expertise entwickeln als Researcher

Das Labor für Spezialkenntnisse

Nachhaltige Business-Strategien brauchen ein solides Fundament aus Daten, Fakten und fachspezifischem Know-how. Unsere Beratungsteams können hierfür auf das umfassende Spezialwissen bei McKinsey Research zurückgreifen.

Researcher kreieren Lösungen für unsere Klienten – auf der Basis detaillierter Fakten, fundierter Analysen sowie internationaler Recherchen und Best-Practice-Vergleiche. Dabei entwickeln sie sich selbst zu hochqualifizierten Experten auf ihrem Gebiet.

Enge Verwurzelung im Team

Weltweit arbeiten bei McKinsey rund 1.600 Fachleute im „Knowledge“-Bereich. An den deutschen Research-Standorten in Düsseldorf, München und Frankfurt am Main sind rund 100 Fachleute im Einsatz. Sie sind stark in ihrer lokalen Research-Gruppe verwurzelt und haben auch international feste Ansprechpartner. Manchmal arbeiten Researcher über Wochen mit einem Beratungsteam zusammen. Manchmal mit mehreren Teams an einem Tag.

Vielfalt und Spezialisierung zugleich

Attraktiv für Einsteiger ist vor allem die Themenvielfalt: In Ihrem ersten Projekt sammeln Sie möglicherweise Daten und Informationen zum Schweizer Finanzmarkt. Bei der nächsten Aufgabe analysieren Sie vielleicht die Digitalisierung im europäischen Retail Banking. Oder Sie steuern Daten aus dem deutschsprachigen Finanzsektor zu einer internationalen McKinsey-Studie bei. Nirgendwo sonst werden Sie auf Ihre Industrie oder Ihr Thema einen umfassenderen Blick haben. Gleichzeitig bauen Sie in Ihrem Gebiet fundiertes Spezialwissen auf – und veröffentlichen es möglicherweise in einer der zahlreichen McKinsey-Publikationen.

Einstiegswege für Researcher

Ein Direkteinstieg als Researcher ist nach Diplom, Master oder Promotion für jeden möglich, der spezifisches Vorwissen und erstklassige Abschlüsse mitbringt: Für Ingenieure und Psychologen ebenso wie für Verkehrswissenschaftler oder Wirtschaftswissenschaftler. Für Bachelor-Absolventen gibt es außerdem das BA Graduate Program, in dem Sie ein Jahr in einer Research-Gruppe mitarbeiten und danach Ihre Ausbildung fortsetzen. Wichtig ist in jedem Fall ein Interesse an komplexen, wirtschaftlichen Fragestellungen. Außerdem ist Serviceorientierung unerlässlich – und Freude am strukturierten, konzeptionellen Arbeiten.

Aktuelle Jobs
Aktuelle Jobs

Einsteigen als Researcher

Vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen und nutzen Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten bei McKinsey. Hier finden Sie alle aktuellen Stellenausschreibungen.

Display Mode
Image left, Text right
FAQs
Was wird bei Research angefragt?

Researcher bearbeiten vielfältige, wissensgetriebene Aufgaben für Beraterteams weltweit. Die Bandbreite reicht von der Zusammenstellung von Daten aus teilweise sehr spezifischen Quellen über die Erstellung von umfassenden Markt-und Unternehmensanalysen bis hin zur Übernahme eines ganzen Themengebiets („Workstream“) für eine Studie. Letzteres könnte beispielsweise eine umfangreicher Überblick über den deutschen Pflegemarkt sein, inklusive Marktgröße, Akteure, Profitabilitätsanalysen, Kerntreiber der Marktentwicklung, Trends und Prognosen. Auch die Unterstützung von McKinsey-Publikationen gehört zur Arbeit der Researcher. Für die Recherchen, z.B. für Artikel, Reden oder Bücher, arbeiten sie in erster Linie mit Sekundärquellen und führen Interviews mit internen und externen Experten.

Wie wird man als Researcher zum Experten?

Research ist nach Themen aufgeteilt. So gibt es dort Industrie-Experten (z.B. für den Energiesektor), Experten für funktionale Themen (z.B. Marketing) sowie Experten für Länder und Regionen (z.B. die DACH-Region). Neue Kollegen bringen hier oftmals bereits spezifische Kenntnisse aus Studium, Praktika oder erster Berufserfahrung mit, die sie als Researcher sowohl stark vertiefen als auch thematisch ausweiten. Zudem erwerben sie spezifisches Wissen in Subindustrien und -themen und entwickeln sich so zu gefragten Experten.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Beratern und Klienten?

Researcher arbeiten immer eng mit den Beraterteams zusammen; Fragestellungen und Problemlösungen werden gemeinsam definiert. Den größten Teil ihrer Zeit arbeiten Researcher in dem Büro, dem sie angehören (Düsseldorf, Frankfurt oder München). Daneben sind sie aber auch direkt vor Ort beim Klienten als Teil des Beraterteams im Einsatz. Der Arbeitsort für größere Projekte richtet sich danach, was für das jeweilige Thema und Team-Setup am produktivsten ist.

Wie international ist die Arbeit im Research?

Research bei McKinsey Deutschland ist eingebettet in das globale McKinsey Knowledge Network, ein weltweites Research-Netzwerk von über 1.600 Kollegen, in dem ein ständiger, enger Austausch über Team- und Standortgrenzen hinweg stattfindet. Ebenso arbeiten die Researcher mit Beratern aus der ganzen Welt zusammen. Wenn z.B. ein asiatisches Team das deutsche Ausbildungssystem verstehen möchte oder ein US-Team eine Analyse des deutschen Recyclingmarkts benötigt, wenden sie sich an die deutschen Research-Kollegen.

Welche Studienabschlüsse sind bei Research gefragt?

Im Research werden Absolventen vieler unterschiedlicher Fachrichtungen eingestellt. Wichtig ist, dass Sie während Ihres Studiums einen Bezug zur Wirtschaft gefunden bzw. über ihr Studium, eine Promotion oder Praktika Industrie- und/oder funktionale Expertise erworben haben. Daneben sind vor allem analytische Fähigkeiten, Kommunikationstalent und Teamfähigkeit relevant.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es im Research?

Sowohl Hochschulabsolventen als auch Young Professionals können bei uns im Research einsteigen. Absolventen mit einem Master- bzw. Diplomabschluss oder einer Promotion starten üblicherweise in einer Festanstellung. Bachelorabsolventen können ein einjähriges BA Graduate Program oder ein mehrmonatiges Praktikum absolvieren.

Welche Trainings bietet McKinsey seinen Researchern an?

McKinsey hat für den Research ein umfangreiches Trainingsprogramm entwickelt, das jeden Einzelnen systematisch auf seine Aufgaben vorbereitet sowie in seiner beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung fördert. So erhält z.B. jeder neue Researcher einen Coach zur Seite gestellt, der die ausführliche Einarbeitung „on the job“ begleitet. Das weitere Trainingsangebot reicht von vielfältigen E-Learnings in Bereichen wie Kommunikation und Problemlösung bis zu mehrtägigen, internationalen In-Person-Trainings.